ELABO Trainingssysteme - Aus- und Weiterbildung GmbH <a href="../../index.htm"><img src="../../flash.gif" width="284" height="104" border="0" alt="Elabo Trainingssysteme"></a>
AktuellesÜber UnsProdukteBeratungSeminareStartseite
KarriereKontaktImpressumAGBs




 
Übersicht:

Regelungstechnik begegnet uns heute, in unserem technisch geprägten Zeitalter, auf Schritt und Tritt. Beispiele sind die Temperaturregelung der Zentralheizung, die Belichtungsautomatik im Fotoapparat oder der Bremskraftregler im Fahrzeug.

Das PROCESS CONTROL BOARD II ist ein komplettes Trainingssystem für die Aus- und Weiterbildung, realisiert als kompaktes Board im pultförmigen Tischgehäuse mit farbiger, fotorealistisch gestalteter Frontplatte.
  Für die Vermittlung von Grundlagenkenntnissen sind keine zusätzlichen Geräte erforderlich. Alle Funktionen inklusive Messgeräte sind integriert.
  Als Regeleinrichtung sind stetige und unstetige Regeleinrichtungen enthalten. Die stetigen Regeleinrichtungen sind reihen und parallelschaltbar.
  Die erforderlichen Regelstrecken sind enthalten. Sie sind alle als reale Strecken realisiert, ausgenommen die Füllstandsstrecke. Diese integrale Strecke ohne Ausgleich ist, aus Gründen der Reproduzierbarkeit, eine digitale Streckennachbildung.

Produkte


Antriebstechnik
Automatisierungstechnik
Mechatronisches System

Netzsysteme und Schutzmaßnahmen

Mikrocontroller
Getriebetechnik


Getriebetechnik
Software
BST
Hilfreiche LinksDownload-Center


Diese Seite drucken



Grundfunktionen:
Stromversorgung  
Das PROCESS CONTROL BOARD II 34 001 benötigt zum Betrieb Netzspannung 90…230VAC, 50…60Hz.
Sollwertgeber
Einstellbereich: ±100% stufenlos
Über Tast / Rastschalter zuschaltbar
Testfunktionsgenerator  
Signalfunktion: Sinus, Dreieck, Rechteck
Frequenzbereich: 0,1 bis 999Hz
Signalamplitude: 0 bis 10V
Offset: ±5VDC




Anzeigen:
Sollwertanzeige   Anzeigebereich: synchron umschaltbar mit der Istwertanzeige,
± 4000U/min,
0 bis 80Grad Celsius,
± 100%
Istwertanzeige
Anzeigebereich: synchron umschaltbar mit der Sollwertanzeige,
± 4000U/min
0 bis 80Grad Celsius
± 100%
Soll-, Istwertvergleicher   Regelgröße über 2mm Brückenstecker zuschaltbar.
Anzeige in Volt




Regelglieder:
P-Glied   Proportional wirkendes Regelglied der stetigen Regeleinrichtung.
Einstellbereich:
  x1 KP = 0 bis 10, stufenlos,
  x10 KP = 0 bis 100, stufenlos
D-Glied Integral wirkendes Regelglied der stetigen Regeleinrichtung.
Reihen- oder parallelschaltbar zum P-Regler.
Einstellbereich: TI = 0,01 bis 10s, in 14 Stufen.
I-Glied   Differentiell wirkendes Regelglied der stetigen Regeleinrichtung.
Reihen- oder parallelschaltbar zum P-Regler.
Einstellbereich: TD = 0,001 bis 1s, in 14 Stufen.
Zweipunkt   Unstetige Regeleinrichtung für langsame Regelstrecken. Einstellbereich:
  XH 0,5 bis 10%.
Dreipunkt   Unstetige Regeleinrichtung für langsame Regelstrecken. Einstellbereich:
  +XH 0,5 bis 10%.
  - XH 0,5 bis 10%.
Dreipunkt-Schrittregler   Der Schrittsteller ist eine spezielle Regelkreisstrecke für den Dreipunktregler.
Der Schrittsteller stellt eine motorbetriebene Stelleinrichtung dar, die bei einem positiven Eingangssignal schrittweise ein Ventil öffnet.
Die Stellgliedlaufzeit beträgt 10 … 1000s.




Regelkreisstrecken:
Drehzahl  
Licht
Temperatur  
Füllstand;  
Lageregelung  




Lernziele:
Stetige und unstetige Regler unterscheiden
Regelstrecken mit und ohne Ausgleich analysieren und Streckenparameter ermitteln
Zeitverhalten von Regelstrecken und Reglern untersuchen
Regler auswählen und parametrieren
Größen einer Regelung in ihrem Zusammenhang untersuchen
Wirkungsweise von Regelkreisen erläutern und Messungen durchführen





Füllstandsregelung mit P-Regler


Füllstandsregelung mit PI-Regler